Das Glück, ein scheues Tier

Wieder Sonntag, wieder Zuwachs für unsere Sammlung aus Lieblingszeilen. Für heute habe ich diesen schönen Satz für euch: „Denn das Glück (…) wird plötzlich vor dir stehen.“ aus Marys Gedicht Auf der Suche nach dem Glück.

Mit dem Glück ist ein wenig wie mit einem scheuen Tier. Wenn du hinterherläufst, dann flieht es. Versteckt sich in den Schatten. Wenn du nach im rufst, dann bleibt es verborgen. Fürchtet die laute Stimme.

Darum lass das Laufen und Rufen. Es wird zu dir kommen. Das Glück. Vertraue darauf. Vielleicht wird es sich anschleichen, aus einer unerwarteten Richtung, sodass man es gar nicht kommen sieht. Aber dann wird es auf einmal vor dir stehen. Nimm es wahr, und schätze, solange es da ist. Aber  sei behutsam. Glück, das man einsperrt, ist kein Glück mehr.

Advertisements

2 Gedanken zu “Das Glück, ein scheues Tier

Schreibt uns doch mal!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s