Wie geht „Lieben“?

Manche sehen es als Problem an, wie man es schafft, geliebt zu werden.
Doch hast du dir schon einmal Gedanken darüber gemacht, wie man überhaupt
liebt?
Wenn du lieben kannst, ist es sicherlich auch einfacher, geliebt zu werden.

Ovid, ein römischer Schriftsteller, hat sich mit diesem Thema ausführlich in
seiner „Ars amatoria“ befasst. So genau muss ich euch das, denke ich, nicht
erklären, denn eigenltich kann doch jeder schon „lieben“?
Ist lieben nicht sowieso sehr persönlich und kann man überhaupt das Lieben
lernen?

Liebe und Lieben sind unbeschreiblich.
Manchmal unbeschreiblich schön, manchmal unbeschreiblich anstrengend
und manchmal eben einfach ganz wörtlich unbeschreiblich,
denn lieben ist immer anders,
ist niemals gleich,
immer neu und es bestimmt irgendwie unser Leben.

 

Wort der Woche: Lieben

Advertisements

4 Gedanken zu “Wie geht „Lieben“?

  1. frauholle52 schreibt:

    Ja, ja, die Liebe. Lange habe ich sie gar nicht spüren können und war sehr erstaunt, dass ich mich nie richtig geliebt fühlte. Jetzt weiß ich, die Liebe ist immer da, sie ist nur recht schüchtern und lässt sich nicht festhalten.

    Gefällt 1 Person

  2. BT!NA schreibt:

    Dazu fällt mir ganz spontan der Aphorismus von Konfuzius ein:

    «Was du liebst, lass frei.
    Kommt es zurück, gehört es dir – für immer.»

    Liebe Grüße aus ma belle France (Grand Est, ex Alsace) cordiallement bT!NA ♥

    Gefällt 1 Person

Schreibt uns doch mal!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s