Kompass

Ich wünsche mir einen Kompass, den ich in der Hand halten und mitnehmen kann. Einen Kompass, der mir die Richtung weist, wenn ich denn Wirren der Welt verloren gehe. Der mir sagt, wo Norden ist, ganz sicher und zuverlässig. Einen Kompass, weil ich Angst habe, mich zu verlaufen, auf all diesen Wegen, die ein Leben nehmen kann, zwischen all diese Menschen, und all diesen Orten.

Einen Kompass, denke ich. Und dann fällt mir ein, dass ein Kompass allein nicht reicht. Auch eine Karte brauche ich, eine Landkarte, Straßenkarte, die mir sagt, was der Norden bringt, der Osten, der Westen. Die mich vor tiefen Schluchten und steilen Klippen warnt.

Ein Kompass und eine Karte… um nicht verloren zu gehen.

Aber ich habe keinen Kompass und ich  habe keine Karte. Könnte ich mein Ziel auf einer solchen überhaupt finden? Vielleicht ist ein Ziel etwas, das sich ergibt, während man läuft und stolpert und fällt. Vielleicht ändert es sich mit dem Weg… Und vielleicht wachsen neben den steinigsten Wegen die schönsten Blumen, vielleicht liegt hinter den steilsten Klippen die blauste See…

Vielleicht… muss ich einfach die Leinen losmachen und sehen wohin der Wind mich weht. Obwohl ich mir einen Kompass wünsche.

 

Advertisements

4 Gedanken zu “Kompass

  1. nanacara schreibt:

    Mit Kompass UND Karte wäre man gut ausgerüstet. Ich habe das eine gefunden – den Kompass. Für mich ist mein Glaube, und Gott der Kompass, der mir immer wieder zeigt, was wo ist und wo ich wieder ein wenig Orientierung finde, wenn ich verloren bin. Manchmal wünsche ich mir auch noch eine Karte, aber darauf wäre auch alles vorgegeben, die Wege vorgezeichnet. Manchmal ist es auch schöner, wie du es geschrieben hast – Leinen los und schauen wo man hin geweht wird. Dabei ist es für mich beruhigend zu wissen, dass ich immer auf den Kompass schauen kann und er mir wieder zeigt wo mein Ziel ist, wenn ich es aus den Augen verliere.
    Ich wünsche dir, dass du diesen Kompass noch findest, aber auch glücklich im Wind weiter wehst 😉
    Einen schönen Frühlingstag wünsche ich dir,
    nanacara 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. freudenwege schreibt:

    Ich freue mich, dass ihr bei meiner kleinen Aktion mitmacht! 😉
    Manchmal wünsche ich mir auch einen Kompass, aber dann entdecke ich, dass sich auch ohne Karte und Kompass schöne Dinge entdecken lassen. Und manches hätte ich ohne gar nicht erst gesucht. 😉

    Herzliche Grüße
    Julia

    Gefällt 1 Person

    • Lilian schreibt:

      Da hast du wohl recht, von manchen Dingen weiß man gar nicht, dass man sie gesucht hat, bis man sie gefunden hat 🙂
      Ganz liebe Grüße zurück,
      Lilian

      Gefällt 1 Person

Schreibt uns doch mal!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s