„Zwei oder drei Dinge, die ich dir nicht erzählt habe“

Inhalt
Die erste Hälfte der Buches ist Merissa gewidmet, die zweite Nadja. Beide haben sie es nicht leicht in ihrem letzten Schuljahr: Merissa ist beliebt, ehrgeizig und erfolgreich, der Studienplatz an einer Eliteuni ist ihr schon sicher. Trotzdem geht es ihr nicht gut, sie steht extrem unter Druck, auch die schwierige Beziehung zu ihrem Vater belastet sie sehr.
Nadja kämpft mit ihrem Gewicht, mit dem Verschwinden ihrer Mutter, ihrer neuen Stiefmutter, den Mobbingattacken der Mitschüler.
Und schließlich ist da noch der Verlust ihrer Freundin Tink, die sich einige Wochen zuvor das Leben nahm.
Auf der Suche nach einem Ausweg greifen schließlich auch Merissa und Nadja zu drastischen Maßnahmen.

Wirkung
Joyce Carol Oates erzählt seltsam distanziert, beschreibt aber gleichzeitig sehr differenziert, wie es in den beiden Mädchen aussieht und was sie zu ihren Handlungen veranlasst.
Ich konnte mich beim Lesen nicht wirklich mit den Charakteren identifizieren, verstehe aber nun, weshalb die Autorin als “Großmeisterin des psychologischen Jugendromans” genannt wird. Für mich war der Stil ungewohnt, aber beeindruckend.

Botschaft
Das Buch erinnert uns daran, dass es wichtig sein kann, auf unsere Mitmenschen zuzugehen und hinter ihre Fassade zu blicken. Manchmal sind wir traurig, verzweifelt oder furchtbar erschöpft, aber wir sagen trotzdem, es sei alles in Ordnung. Und genau dann brauchen wir jemand, der die Wahrheit zu erkennen vermag.

Zitat

“Es war wie eine Achterbahnfahrt. Eine wilde, beängstigende Fahrt, bei der man zu sterben glaubt – die man nicht zu überleben glaubt -und ein entsetzliches Kreischen ausstößt, das sich für die Menschen am Boden wie ein Lachen anhört.”

(Quelle: Zwei oder drei Dinge, die ich dir nicht erzählt habe von Joyce Carol Oates)

 

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu “„Zwei oder drei Dinge, die ich dir nicht erzählt habe“

Schreibt uns doch mal!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s