Die unschuldige Blume

DSC00288.JPGJoana ist verzweifelt. Ihr Bruder Ken ist im Krankenhaus. Er kann sich vor Schmerzen wegen der Chemotherapie kaum noch bewegen. Wenn sie zu seiner Zimmertür reinkommt, erschrickt sie sich jedes mal aufs Neue, denn mit jedem mal wird er blasser. Ken hat schon seit Tagen keine Lust mehr zu zeichnen, obwohl das doch sein liebstes Hobby war.

Die leeren weißen Zettel liegen, genauso wie er, Tag für Tag im öden Krankenhauszimmer. Daneben die Stifte, welche schon seit Wochen nicht mehr angespitzt wurden.

Ken geht es schlecht, das ist offensichtlich. Aber wer denkt schon an die Angehörigen?

Joana weiß einfach nicht mehr, was sie machen soll und sieht in ihrem Leben schon fast keinen Sinn mehr, weil es ihrem lieben Ken so schlecht geht.

Sie hat eine Idee. Als sie nächstes mal im Krankenhaus zu Besuch ist, leiht Joana sich einen Rollstuhl aus. Auch wenn Ken dagegen ist, schafft sie es ihn zu überzeugen mit ihrer Hilfe in den Rollstuhl zu steigen. Dann gehen sie raus. In der nähe ist ein See, um den Joana nun Ken im Rollstuhl schiebt. Beide sprechen gar nichts. Es ist einfach nur schön, wieder etwas zu zweit zu erleben. Plötzlich sagt Ken: „Schau mal da!“. Joana freut sich riesig, dass er von selbst mit ihr spricht. Doch dann erblickt auch sie die unschuldige Blume. Mitten in dem grünen Gewucher um den See wächst die blaue Blüte.

Faszinierend.

Doch wieso möchte Ken ausgerechnet jetzt wieder auf die Station? Joana versteht es nicht. Trotzdem bringt sie ihn zurück. Kaum sind sie wieder auf dem Zimmer, langt ihr Bruder nach Stift und Papier und malt das, was ihm Hoffnung macht.

Advertisements

2 Gedanken zu “Die unschuldige Blume

Schreibt uns doch mal!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s