No 7: Werden auch wir recycelt oder bleibt etwas von uns?

Was wird von uns bleiben? Wir können Straßen der Römer, Tempel der alten Griechen oder die Pyramiden Ägyptens bestaunen. Sogar aus der Steinzeit gibt es Wandmalereien, einfache Werkzeuge. Aber was wird von uns übrig bleiben, einer Generation, die wegwirft, recycelt, digitalisiert. Was ist heute noch für die Ewigkeit?

Eine wirklich gute und interessante Frage.
Wie du schon gesagt hast, wird viel weggeworfen, recycelt und digitalisiert.
Dinge für die Ewigkeit haben wir nicht.
Obwohl, denkt mal nach! Wie ist euer Tagesablauf und was davon bleibt?
Mode bleibt nicht, Gewohnheiten bleiben nicht, Kunstwerke werden manchmal nicht
mehr wert geschätzt. Irgendwie ganz schön trostlos.
Womit wir unsere meiste Zeit verbringen sind wahrscheinlich unser Computer, unser
Tablett oder unser Smartphone. Alles digital. Berge an Dateien sind also das, was
wir produzieren. Ob die für Ewigkeiten gespeichert werden (können), das weiß
keiner.
Auch Müll wird tonnenweise produziert. Das fängt mit der einfachen
Plastikwasserflasche an und endet mit der Verpackung von dem neuen Computer.
Die Meere sind voll mit Abfall, niemand weiß mehr, wohin damit.
Dateien und Müll sind also das was von uns bleibt? Und dann wissen wir noch nicht
einmal, wie lange das bleiben wird?
Hört sich ja grandios an…
Auf jeden Fall bleiben uns unsere Erinnerungen.
doch ob das reicht, ist fraglich.

Was fällt euch denn ein?
Schreibt es gerne in die Kommentare 🙂

Und noch die Frage für Lilian:“Welchen Film schaust du gerne in der Weihnachtszeit?“

Advertisements

4 Gedanken zu “No 7: Werden auch wir recycelt oder bleibt etwas von uns?

  1. Lilian schreibt:

    Ich denke du hast schon recht. Was von uns bleibt ist radadioaktiver Müll und abgestorbene Korallenriffe. Und vielleicht eine riesige Menge an Dateien, die dann allerdings niemand mehr lesen kann. Schon irgendwie traurig. Ich glaube alerdings nicht, dass Erinnerungen bleiben. Gerade die sind doch vergänglich…

    Gefällt 1 Person

    • Mary schreibt:

      Mag auch sein…kommt wahrscheinlich ziemlich darauf an wer und wie oft sie weiter erzählt werden. Aber ich meinte das in dem Kontext eher so, dass die Erinnerungen etwas sind, das uns selbst bleibt, auch wenn es nicht jeder sehen kann.

      Gefällt 1 Person

Schreibt uns doch mal!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s