Wie die Blüte einer Rose

„Oh, hätte ich je einen einfachen Menschen kennengelernt, noch kenne ich keinen!“

aus: „Die verlorene Ehre der Katharina Blum“ von Heinrich Böll

Ist der Mensch nicht ein wenig
Wie die Blüte einer Rose?
So vielschichtig, facettenreich

Öffnet sich nur im Sonnenschein
Wenn es warm ist, und hell
Wenn aber die Wolken heraufziehen,
oder die Nacht gar ihre finsteren Flügel spannt
Dann Schicht um Schicht
verdecken die Blätter
das Innerste
Verhüllen, ja verstecken es,
dass man nicht ahnen kann,
was sich verbirgt

Und Dornen am Stiel, manchmal,
zum Schutz, um fernzuhalten,
die Gefahr

Und Wurzeln,
unter der Erde,
dass man nicht sieht,
woher sie kommen
und wohin sie gehen

Wie die Blüte einer Rose
so vielschichtig, facettenreich
komplex und wunderschön
am schönsten wohl im Sonnenschein

 

Advertisements

Schreibt uns doch mal!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s